Linksfaschos @ work

„SPD-Lauer hatte doch die Mail eines AfD-Wählers veröffentlicht und den bei seinem Arbeitgeber angeschwärzt. Scheint, als zöge das Kreise. Scheint als hätte die Sparkasse einen Rückzieher gemacht. Scheint, als wolle die Tochter des Betroffenen juristisch gegen Lauer vorgehen.
Mir ging deshalb die Frage durch den Kopf, ob Lauer die Mail überhaupt veröffentlichen durfte. Von wegen Persönlichkeitsrechten und so. Denn über die Frage der Veröffentlichtung entscheidet immer erst mal der Autor und Absender, und nicht der Empfänger. Es ist ein erheblicher Unterschied, ob jemand selbst etwas in einem Forum öffentlich postet oder es eben nicht öffentlich als Mail verschickt. …

Ist Lauers Verhalten dann nicht auch eine „offizielle Wahlempfehlung”? Wen man nicht wählen sollte?“

http://www.danisch.de/blog/2017/01/05/e-mail-an-die-spd/

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s