MDR im fake rausch – bedient sich faschistischer Methoden

„…Warum war der MDR überhaupt da vor Ort, wenn es doch angeblich nur ne Vorlesung war, nach der ein paar einfach sitzen geblieben sind, und es nur um ein paar artige Proteste ging, und der Krawall und die Schlägerei doch angeblich erst von der AfD bei deren Eintreffen veranstaltet wurde, also eigentlich ja gar nicht vorhersehbar gewesen sein könnte? …

… Heißt: Stephan Schulz und der MDR wollten die Situation bewusst falsch darstellen, und haben sie falsch dargestellt. Während es in Wirklichkeit Schlägereien gab und vermummte Schläger (anscheinend mit Waffen) dort pünktlich rein- und wieder rausgelassen wurden, malt der MDR uns hier das Bild von ein paar netten Mädchen, die artig auf den Bänken sitzen. Dummerweise lief’s aus dem Ruder und andere Videos kamen raus.

Fake News?

Inszeniertes Wahlkampftheater mit dem MDR als bestelltem oder gesandtem Propagandisten? …

… Was wir hier gesehen haben war ein Frontalangriff auf die Freiheit von Forschung und Lehre in einem Kaliber, wie wir es von totalitären Diktatoren kennen. Zu Leuten wir Erdogan hätte sowas gepasst, aus der DDR kennen wir sowas. (Ach, wo lag Magdeburg nochmal?) Erinnert Euch mal an die Fernsehbilder kurz vor dem Ende der DDR. Als da der Geheimdienst in Zivil auf Randale gemacht hat um unerwünschte Meinungen zu stören.

Wenn hier extra ein Antifa-Schläger-Kommando und der MDR anrollen, dann sieht das verdammt organisiert und gesteuert aus. … …“

http://www.danisch.de/blog/2017/01/14/der-mdr-und-die-schlaeger/

„… … Der MDR-Reporter behauptete (und hat den Tweet wieder gelöscht), dass sie von beiden, Linken und der Jungen Alternative, eingeladen worden seien. In einem anderen Tweet (von dem ich einen Screenshot habe) hieß es von „mehreren”.

Wenn nun aber die Junge Alternative Recht damit hat, dass sie den MDR (und die anderen Reporter) nicht eingeladen, sondern die sich selbst eingeladen und um Einlass gebeten hatten, dann wirft das ein sehr schräges Licht.

Denn wie sollte das denn abgelaufen sein, dass andere, wer nun auch immer, nur nicht der Veranstalter selbst, die Presse und das Fernsehen zu einer Veranstaltung einladen, nur der Veranstalter selbst nicht? Und es dann heißt, man habe „friedlich demonstrieren” wollen?

Und die, von denen die Einladung dann kam, öffentlich behaupten, die Veranstalter hätten mit der Randale angefangen?

Das passt doch vorne und hinten nicht zusammen.

Falls diese Auskunft so stimmt, würde ich das so interpretieren, als ob man da eine Falle, einen Hinterhalt aufgebaut hat, und die Presse und der MDR Teil der Choreographie waren.

Dann wären das öffentlich-rechtliche Fake-News.

Wer glaubt denen sowas?“

http://www.danisch.de/blog/2017/01/16/luegt-der-mdr-oder-die-afd-hochschulgruppe/

„… … Trotz eines erneuten Hinweises auf die Unrichtigkeit ließ der MDR die denunziatorische Textstelle unverändert.

Wer weiß, wie sehr Schriftsteller von Förderpreisen, Stipendien und ihrem öffentlichen Ruf abhängen, kann die Lügen und Verdrehungen des MDR nur als vorsätzlichen Versuch verstehen, Jörg Bernig wirtschaftlich und sozial zu vernichten – finanziert vom Gebührenzahler. Das ist, nach all den Auslassungen und geschönten Berichten, die den Ausdruck ‚Lügenpresse’ begründeten, eine neue Entwicklung im Programmverständnis des öffentlich-rechtlichen Rundfunks: Es geht nicht mehr nur um regierungsnahe Berichterstattung, es geht um das, was in der DDR  ‚Zersetzung’ hieß. Dass der Text des MDR, den letztlich Programmchef Reinhard Bärenz verantwortet, ohne Namen, also anonym erschien, passt zu dieser Tradition. … …“

http://nicolaus-fest.de/oeffentlich-rechtlicher-programmauftrag-zersetzung/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s