Diktatur der UNfähigen

Da Merkels geschätzte Gäste Polizisten, Feuerwehrleute und Sanitäter gerne für Boxübungen und Schlageinlagen nutzen, soll jetzt das Gesetz verschärft werden. Bisher gab es nur den „Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte“, der Übergriffe bei Verhaftungen mit bis zu fünf Jahren Gefängnis geahndet hat. Jetzt soll diese Regelung allgemein angewendet werden. Dies ist eine Regelung, die wir den „Flüchtlingen“ und sonstigen Personen „mit Migrationshintergrund“ verdanken, die aber leicht mißbraucht werden kann. Praktisch jede Berührung eines Polizeibeamten kann als „Übergriff“ gedeutet werden. Wenn also bei einer Hausdurchsuchung nichts herauskommt und der Normaldeutsche ergreift einen Beamten sanft am Ellbogen, um ihm höflich den Weg zur Ausgangstür zu weisen, dann ist das eben ein „Angriff“ – und damit war der Polizeieinsatz erfolgreich.

Wir dürfen nicht mehr in den Kategorien Recht, Gesetz und Rechtsstaat denken, denn dieser Staat hat längst mit Willkürregelungen begonnen. Wir leben in einem Staat, der von Stunde zu Stunde totalitärer wird, und in der jede Regelung, die zur Abwehr der unerwünschten Zudringlinge eingeführt wird, die Grundlage zu Übergriffen auf Deutsche bildet. Diese neuerliche Unterdrückung ist der Sinn und Zweck der vielen Fremden, die in unser Land geholt worden sind. Es sind nicht die Fremden, die an solchen Regelungen die Schuld tragen, es sind unsere eigenen Leute, die eigene Regierung, die angeblichen Volksvertreter und Demokraten. Warum? Weil in der Politik unsichere, mit Minderwertigkeitskomplexen beladene Personen gelandet sind. Demokratie ist längst keine Regierungsform mehr, sondern eine Verfallserscheinung. Funktionäre wollen unter sich keine Persönlichkeiten, sondern Duckmäuser, und wenn die so geförderten Duckmäuser in Führungsstellen nachrücken, stellen sie unter sich noch charakterschwächere Leute ein. Mit diesen haben wir es heute zu tun, der totale Merkelstaat ist nicht das Ergebnis gezielten Herrschaftswillens, sondern die Folge der Unfähigkeit der Führungsriege. Die heutige Geschichtsschreibung versieht Hitler mit dem Etikett „Diktatur des Bösen“, die zukünftige Geschichtsschreibung wird Merkel mit dem Etikett „Diktatur der Unfähigen“ versehen.

Wie es aussieht, ist Schäubles „schwarze Null“ im Haushalt 2018 gefährdet. Die Regierung muß sich auf sinkende Steuerreinnahmen und steigende Ausgaben einstellen. Natürlich sind Merkels geschätzte Gäste daran nicht unschuldig, steigen doch die Ausgaben für „Flüchtlinge“ ebenso an wie die Kosten der inneren Sicherheit. Wobei die innere Sicherheit nicht durch irgendwelche „Reichsbürger“ so teuer wird, sondern durch die wachsende Schar Musels, die dazu neigen, manisch zu werden, ihren Koran wörtlich zu nehmen und den „heiligen“ Krieg in Deutschland zu entfesseln. Es sind also selbst verursachte Probleme, die jede Illusion des soliden Haushaltens zusammenbrechen lassen. Da sagen wir doch: Danke, Kanzlerin!

Die New York Times hat einen neuen Skandal aufgedeckt: Präsident Trump soll des Abends im Bademantel fernsehen und sogar twittern! Im Bademantel! Ist denn das zu fassen? Und wen, zum Teufel, soll das interessieren? Sobald die Wohnungstür hinter ihm geschlossen ist, ist das seine private Angelegenheit. Sogar Personen des öffentlichen Lebens steht dieses Privatleben zu. Wer sich darüber aufregen will, soll das tun. Ich persönlich nehme sogar an, daß Präsident Trump völlig unbekleidet in die Badewanne steigt. Und noch schlimmer: Selbst bei öffentlichen Auftritten steckt er total nackt in seinen Kleidern! Das scheint die New York Times noch nicht herausgefunden haben, denn das wäre dann ganz sicher der nächste Skandal!

Die Hamburger Sparkasse (Haspa) hat angekündigt, für Einlagen bestimmter Kunden Negativzinsen zu fordern. Wir kennen ja die Salami-Taktik: Erst ist es nur die Haspa, erst sind es nur „bestimmte“ Kunden, dann wird das ein wenig ausgeweitet, bis es schließlich alle Sparkassen und alle Kunden betrifft. Die anderen Banken ziehen dann nach. Der Gedanke, Geld dafür zahlen zu müssen, daß man Geld auf die Bank trägt, ist natürlich ungemein verlockend. Und damit möglichst jeder im Land sein Geld brav auf die Bank trägt, wird das Bargeld abgeschafft, denn das würde ja sonst gebührenfrei unter der Matratze liegen. Zweifellos gehen wir goldenen Zeiten entgegen. Nach einem Goldverbot würden es natürlich goldige Zeiten.

Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Merkel eine Abzulösende sei.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s