zitate zum Wochenende

„Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“ Kurt Tucholsky

„Am tyrannischsten ist jene Herrschaft, welche aus Meinungen Verbrechen macht, denn jedermann hat das unverbrüchliche Recht auf Gedankenfreiheit.“ Baruch Spinoza (1632-1677)

„Wer sich nicht wehrt, ist entehrt!“

„Der schnellste Weg eine Diktatur zu stürzen, ist sie zu zwingen sich wie eine zu benehmen, so dass es jeder sieht.“

Kurt Tucholsky: “Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.”

„Wer immer die Freiheit einer Nation abschaffen möchte, muss damit beginnen, die Redefreiheit zu unterdrücken.“ Benjamin Franklin

„Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße erreicht hat“ B. Brecht

„Der Wille zum System ist ein Mangel an Rechtschaffenheit.“ Nietzsche

Günter Eich: “Nein, schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind! Seid misstrauisch gegen ihre Macht, die sie vorgeben für euch  erwerben zu müssen! […] Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt!”

Michael Crichton, Autor von State of Fear sagte zum Thema Konsens:

„Reden wir Klartext: Die Arbeit der Wissenschaft hat nichts, aber auch gar nichts mit Konsens zu tun. Konsens ist Sache der Politik. In der Wissenschaft ist Konsens irrelevant. Relevant sind einzig reproduzierbare Ergebnisse. Die größten Wissenschaftler jemals sind genau deswegen groß, weil sie mit dem Konsens gebrochen haben (Galilei, Newton, Einstein usw.)“ – Sein Fazit: „So etwas wie Konsens gibt es in der Wissenschaft nicht. Falls es Konsens ist, ist es keine Wissenschaft. Falls es Wissenschaft ist, ist es kein Konsens. Punkt!“

Wissenschaftlichkeit: Das heißt zu wissen, was man weiß und was man nicht weiß. Unwissenschaftlich ist alles totale Wissen, als ob man im Ganzen Bescheid wüsste.“ Karl Jaspers

Voltaire hat keinen Scherz gemacht, als er meinte: „Es ist gefaehrlich in Angelegenheiten recht zu haben, in denen die Maechtigen falsch liegen.“

„Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.“

„In Deutschland ist es wichtiger, Verständnis zu haben, als Verstand.“ Kurt Tucholsky

„Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu seinJiddu Krishnamurti

„Zudem gilt es heute als äußerst schick, überhaupt keine Ahnung mehr zu haben, aber dafür eine Meinung.“

” Die Inflation ist das erste Wundermittel des schlecht geführten Staates.
Das zweite Wundermittel ist der Krieg. Beide bringen Zeitweiligen Wohlstand und beide bringen den endgültigen Zusammenbruch. Aber auf beiden ruht die Hoffnung von Opportunisten in Politik und Wirtschaft.” E. Hemingway

„In der Politik ist es wie in der Mathematik: alles, was nicht ganz richtig ist, ist falsch.“ Edward Kennedy

„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ George Orwell

„Es hört doch jeder nur, was er versteht.“ Johann Wolfgang von Goethe

„Wenn wir nur noch das sehen, was wir zu sehen wünschen, sind wir bei der geistigen Blindheit angelangt“ Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830 – 1916)

“Wir haben die Wahl zwischen Sparsamkeit und Freiheit oder Überfluss und Knechtschaft.” Thomas Jefferson

,,Journalismus heißt, etwas zu drucken, von dem jemand will, dass es nicht gedruckt wird. Alles andere ist Public Relations.” George Orwell

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s